Überspannungsschutz

Wirksame Maßnahmen ergreifen

Wer seine elektrischen und elektronischen Geräte vor den Auswirkungen einer zu hohen elektrischen Spannung schützen will, der sollte sich frühzeitig um einen effektiven Überspannungsschutz bemühen. Hauptursachen für solche kritischen Überspannungen sind immer noch Blitzschläge, insbesondere dann, wenn diese Strom- oder Kommunikationsleitungen oder Objekte in deren unmittelbarer Umgebung treffen.

Entsprechend wichtig ist es, dass Gebäude, die besonders gefährdet sind, mit wirksamen Blitzschutzsystemen ausgestattet und dadurch umfassend geschützt sind. Zu den Maßnahmen, die den äußeren Blitzschutz betreffen, zählen dabei das Verlegen von Fangleitungen, Ableitern und Erdern. Der innere Blitzschutz bezieht sich vor allem auf Maßnahmen, die den unmittelbaren Folgen der durch den Blitzschlag freigesetzten Energie entgegenwirken: über einen Potenzialausgleich und über die Einrichtung von Überspannungsschutz.

Zwar sind in elektrischen und elektronischen Geräten Stromversorgung und Datenleitungen gegen direkte Überspannungen geschützt. Im Fall von extrem hohen Stromlasten kann dieser Schutz jedoch nicht ausreichend sein. Insofern sollten insbesondere Anlagen mit hohem Gefährdungspotenzial (z. B. Datenleitungen), hohen Anschaffungskosten (Computer, Spezialanlagen) oder solche mit hoher Sicherheitsstufe (Netzwerkserver) zusätzlich geschützt werden.

Als Ihr Ansprechpartner im Bereich Überspannungsschutz sind unsere Experten darauf spezialisiert, Ursachen bzw. mögliche Schwachstellen für Überspannungen zu erkennen und die entsprechenden Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Kontaktieren Sie uns!